Facebook
 

 

Fabian Schmidt wurde 1979 in München geboren. Er studierte Horn an den Musikhochschulen in München und Augsburg. Im Anschluss daran war er zunächst im Orchester am Theater Augsburg tätig, ehe er in die Akademie des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks wechselte. Dort wirkte er als Hornist bei zahlreichen CD-, TV- und Radioproduktionen mit, unter anderem unter der Leitung von Dirigenten wie Riccardo Muti, Mariss Jansons, Mstislav Rostropovich oder Esa-Pekka Salonen.

In diese Zeit fielen auch diverse Aushilfstätigkeiten, beispielsweise bei den Münchner Philharmonikern unter Christian Thielemann.
 
Neben seiner Tätigkeit als Hornist studierte Fabian Schmidt Dirigieren an der Musikhochschule Basel bei Felix Hauswirth und bildete sich in diversen Meisterkursen, u. A. bei Pierre Kuijpers weiter. Als Pädagoge und Dozent ist er regelmäßig bei verschiedenen Auswahlorchestern, so zum Beispiel für das Weltjugendblasorchester bei der Mideurope in Schladming sowie beim Symphonischen Blasorchester Mannheim tätig.
 
Das Komponieren nimmt einen immer bedeutenderen Stellenwert für Fabian Schmidt ein: Über 30 Werke und Bearbeitungen hat er bis heute veröffentlicht. Sein erstes Werk für Blasorchester „Neuschwansteinbilder“ wurde im Herbst 2007 in Mannheim mit großem Erfolg uraufgeführt. Die Auftragskomposition
„Variationen über ein englisches Volkslied“ wurde im Jahr 2009 beim internationalen Kompositionswettbewerb “Ciutat de Betera” (Spanien) mit einem dritten Preis sowie dem begehrten Publikumspreis ausgezeichnet.
Ebenfalls 2009 entstand ein Posaunenkonzert für Thomas Leyendecker, Posaunist bei den Berliner Philharmonikern, welches inzwischen mit Thomas Leyendecker als Solist und dem Symphonischen Blasorchester Mannheim als CD veröffentlicht wurde.
Die Rekonstruktion der Erstfassung von Gustav Holsts 2nd Suite wurde im Jahr 2011 in Taiwan anlässlich der WASBE - Conference uraufgeführt. Fortbildungen bei Komponisten wie James Barnes oder Stephen Melillo runden seine Ausbildung auch in diesem Bereich ab.
 
Inzwischen arbeitet Fabian Schmidt für den Bayerischen Rundfunk wie auch als freischaffender Künstler.